Rückblick auf meine Bundestags-Kandidatur

FDP-Infostand am 22.9.2017 in Vaterstetten. Peter Pernstiner (rechts) mit Mitgliedern der FDP-Vaterstetten. (Foto: FDP-Vaterstetten)

Die hektischen Wochen sind vorbei

– Endlich ist die Bundestagswahl Vergangenheit! Das werden sicherlich viele Leser dieser Zeilen sagen. Aber auch für mich gelten diese Zeilen, denn in den letzten Wochen und Monaten hat mir die Kandidatur für das Direktmandat im Bundestags-Wahlkreis Erding-Ebersberg und der gesamte Wahlkreis viel Zeit gekostet. Ich war unterwegs zu unzähligen Infoständen und Parteistammtischen. Ich besuchte mit Daniel Föst, unserem FDP-Spitzenkandidaten und jetzt Bundestagsabgeordneten, drei Unternehmen in Erding und Ebersberg. Auch mit Albert Duin, unserem FDP-Landesvorsitzenden, war ich in beiden Landkreisen bei vier Firmen, um über Probleme mit der Bürokratie und viele weitere Dinge zu diskutieren. Zudem wurde ich zu zwei Podiumsdiskussionen der SZ Ebersberg und des BDKJ (Bund er Deutschen Katholischen Jugend) eingeladen. Zudem durfte auf einem Stammtisch beim Bundesverband Deutscher Milchviehhalter mehr als drei Stunden referieren/diskutieren. Außerdem haben wir beim FDP Ortsverband Zorneding während des Wahlkampfes zwei Ausgaben unserer Ortszeitung Zornedinger Panorama herausgegeben – jeweils mit 32 Seiten, von den jeweils mehr die Hälfte der Beiträge von mir geschrieben wurden (hier Link zur Ausgabe vom September 2017 und hier der Link zur Ausgabe vom Mai 2017).

Der FDP-Kreisvorsitzende Alexander Müller (links) und Peter Pernsteiner auf der FDP-Wahlparty am 24.9.2017 in Zorneding (Foto: FDP-Kreisverband Ebersberg)

FDP-Ergebnis für den Wahlkreis Erding-Ebersberg, für die Landkreise Ebersberg und Erding sowie für meine Heimatgemeinde Zorneding

Natürlich habe ich diese Zeit gerne aufgewendet, weil ich meinen persönlichen Beitrag dazu leisten wollte, dass die FDP wieder in den Bundestag einzieht und dass wir in Berlin möglichst viele FDPler aus Bayern haben werden. Und diese Anstrengungen haben sich auch gelohnt. Das Ergebnis für unseren Wahlkreis Erding-Ebersberg mit 11,94 Prozent bei den Zweitstimmen ist ganz knapp hinter der SPD der dritte Platz. Auch der Vergleich zum bayerischen FDP-Ergebnis (10,2 Prozent) kann sich wirklich sehen lassen. Im FDP-Vergleich der 46 bayerischen Wahlkreise sind wir bei den Zweitstimmen auf einem aus meiner Sicht wirklich sehr erfreulichen 8. Platz gelandet.

FDP-Wahlparty 24.9.2017 in Zorneding (Foto: Zorneding.TV)

Mit dem Erststimmen-Ergebnis bin ich für meinen Wahlkreis Erding-Ebersberg im Bayern-FDP-Vergleich ebenfalls sehr zufrieden. 7,33 Prozent im ganzen Wahlkreis für mich als Direktkandidat mögen zwar auf den ersten Blick etwas enttäuschend sein, aber das ist im FDP-Vergleich zu allen 46 bayerischen Wahlkreisen immerhin der 12. Platz geworden.

FDP-Infostand am 23.9.2017 in Poing. Peter Pernsteiner (links) mit Ewald Silberhorn von der FDP-Poing. (Foto: FDP-Kreisverband Ebersberg)

Und wenn wir uns das reine Landkreis-Ebersberg-Ergebnis ansehen, dann können wir noch mehr mit unserem Wahlkampf zufrieden sein: Bei den Zweitstimmen haben wir 13,16 Prozent erzielt und liegen damit im Landkreis sogar auf Platz 2 (noch vor SPD, Grünen und AfD). Hier im Landkreis habe ich übrigens 8,25 Prozent der Erststimmen bekommen.

FDP-Wahlparty 24.9.2017 in Zorneding (Foto: Zorneding.TV)

Aber auch das Landkreis-Erding-Ergebnis braucht sich nicht verstecken, weil wir es trotz recht kleinem FDP-Kreisverband Erding mit nur ca. 50 Mitgliedern dort geschafft haben, bei den Zweitstimmen 10,66 Prozent zu erzielen, also mehr als im Gesamtergebnis für ganz Bayern (10,2 Prozent).

FDP-Wahlparty 24.9.2017 in Zorneding (Foto: Zorneding.TV)

Sehr stolz bin ich schließlich noch auf das Ergebnis in Zorneding. Hier sind wir bei einer herausragenden Wahlbeteiligung von 87,62 Prozent bei den Zweitstimmen mit 14,27 Prozent am dritten Platz gelandet (knapp hinter den Grünen mit 14,99 Prozent und sogar noch vor der SPD mit 14,05 Prozent – und die AfD hat hier bei uns 9,18 Prozent). Von den Erststimmen habe ich in Zorneding 13,67 Prozent erhalten (Herr Lenz von der CSU 42,30 %, Herr Schurer von der SPD 17,46 %, Frau Lanzinger von den Grünen 12,10 % und Frau Fischbacher von der AfD 7,20 %).

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz besonders bei den Bürgern unseres Wahlkreises für das mir und der FDP entgegengebrachte Vertrauen durch Ihre Stimmen bedanken.

Peter Pernsteiner am 25.9.2017

Informationen zum hier sichtbaren YouTube-Video: Ich freue mich sehr, dass mich ZornedingTV am 24.9.2017 während unserer Wahlparty des FDP Kreisverbandes Ebersberg ausgiebig interviewt hat. Wir haben uns nicht nicht nur über das Wahlergebnis unterhalten, sondern unter anderem auch über eine besondere Telefonzelle für Zorneding, über eine aktuelle Petition in Zorneding zu unserem Pöringer Bolzplatz, über das Thema WLAN-Hotspots der Gemeinde Zorneding und über unseren Schandfleck am Bahnhof (Tagebuch eines Schandflecks).

FDP-Wahlparty 24.9.2017 in Zorneding (Foto: Zorneding.TV)
Wahlkampf-Endspurt 22.9.2017 in Vaterstetten. Peter Pernsteiner (rechts) mit Klaus Willenberg von der FDP-Vaterstetten. (Foto: FDP-Vaterstetten)