5K-OLED-VR-Brille und andere Highlights auf der AWE 2018

Prototyp einer 5K-VR-Brille von Fraunhofer FEP – dieses Foto zeigt die Linsen- und Displaykombination für ein Auge …
(Foto: Peter Pernsteiner)

Tolle Konzepte für Virtual Reality und Augmented Reality

– Am 17. bis 19. Oktober 2018 fand im Münchner MOC die AWE EU 2018 (Kongress und Fachmesse für Augmented Reality und Virtual Reality) statt. Ich habe mich am 18.10. auf der Fachmesse umgesehen und mir auch einige präsentierte Produkte und Ideen genauer angesehen.

So hat beispielsweise eyecandylab gezeigt wie die letztes Jahr unter anderem bei ProSieben als Galileo-AR-App vorgestellte AugmenTV-Plattform weiterentwickelt wird. Hololight hat seinen ebenfalls letztes Jahr vorgestellten 3D-Stylus für das virtuelle Zeichnen jetzt zur Serienreife gebracht und kündigte auf der AWE an, dass die Auslieferung Ende Oktober 2018 beginnen soll.

VR-Brille mit 5K-Auflösung und OLED-Displays

… für jedes Auge der 5K-VR-Brille von Fraunhofer FEP kommen zwei dieser OLED-Displays zum Einsatz …
(Foto: Peter Pernsteiner)
… die OLED-Displays für die 5K-VR-Brille von Fraunhofer FEP haben eine Diagonale von 1 Zoll und eine WUXGA-Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln
(Foto: Peter Pernsteiner)

Am meisten hat mich auf der Messe am Stand von Fraunhofer FEP ein funktionierender Prototyp einer VR-Brille mit 5K-Auflösung (4800 x 1920 Pixel) fasziniert, dessen Einzelkomponenten ebenfalls auf der Messe gezeigt wurden. Die Brille basiert auf vier OLED-Displays mit je 1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln (WUXGA) und einer Framerate von 120 Hz. Dank einer raffinierten Linsenkonstruktion kommen für jedes Auge zwei vertikal angeordnete Displays zum Einsatz und der Display-Augen-Abstand beträgt lediglich 37 Millimeter. Die OLED-Displays wurden laut Judith Baumgarten von Fraunhofer FEP im Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik entwickelt und werden dort auch schon in kleinen Stückzahlen gefertigt.

Im Rahmen meines kleinen AWE-Fachmesse-Rundgangs habe ich zudem noch zwei Interviews für meinen YouTube-Kanal gedreht, deren Inhalt nebst einem Vorschaufenster nachfolgend zu finden ist:

PTC zeigt KTM-Motorrad in Augmented Reality Plattform Vuforia auf AWE2018

Auf der Fachmesse AWE EU 2018 präsentierte PTC interessante AR-Anwendungen auf Basis der Vuforia-Engine, einer Plattform zur Realisierung von Anwendungen für Augmented Reality. Am Beispiel eines neuen im Jahr 2019 auf den Markt kommenden Motorads von KTM erklärte mir Simon Brügel von PTC in der leider etwas lauten Messehalle am 18.10.2018 verschiedene Einsatzmöglichkeiten für AR-Applikationen auf Basis der Vuforia-Plattform vor.

innovation.rocks zeigt AR-Anwendungen (Augmented Reality) auf AWE EU 2018

Auf der AWE EU 2018 präsentierte die innovartion.rocks consulting gmbh aus Wien vier interessante Augmented Reality-Anwendungen. David Schüller-Reichl von innovation.rocks erklärte mir am 18.10.2018 in der leider etwas lauten Messehalle sehr anschaulich diese AR-Applikationsbeispiele für Augmented Reality-Anwendungen – sie sind im Video ab folgenden Zeiten zu sehen:

01:05 Porsche Mission E

02:35 Staubsauger mit Wasserfilterung bzw. Luftfilterung

03:38 Fahrrad von Alutech Cycles

05:19 Virtueller Truck steht und fährt scheinbar in der Messehalle