Praxistest DIN A3 Farblaser-MFP

Der MultiXpress X3280NR von Samsung ist ein sehr komfortables Laser-Multifunktionsgerät für DIN-A3-Drucke …
(Foto: Peter Pernsteiner)

Samsung MultiXpress X3280NR

Für das Fachmagazin Computern im Handwerk habe ich kürzlich einen kleinen Praxistest des multifunktionalen Farblaser-Gerätes MultiXpress X3280NR gemacht, der in der April/Mai-Ausgabe 2017 auf 1,5 Druckseiten veröffentlicht wurde. Dieses sehr solide verarbeitete Gerät für das DIN-A3-Format ist auf ein monatliches Druckvolumen von 5000 Seiten ausgelegt. Es zeichnet sich nicht nur durch eine sehr gute Druckqualität und schnelle Ausdrucke mit bis zu 28 A4-Seiten pro Minute aus, sondern hat auch erfreulich niedrige Verbrauchskosten von 0,42 Eurocent pro Schwarz-Weiß-Seite bzw. 3,71 Eurocent pro Farbseite.

Vorschaubild auf die erste Seite des Paxistests zum DIN-A3-Farblaser-MFP MultiXpress X3280NR von Samsung.
Den PDF-Download des Beitrags aus Computern im Handwerk gibt es auf der Homepage des Verlages unter diesem Link.

Den kompletten Praxistest gibt es auf der Homepage der Computern im Handwerk als kostenloses PDF zum Download unter diesem Link. Nachdem aber im Praxistest auf 1,5 Druckseiten neben einer Tabelle mit den wichtigsten Eckdaten des Gerätes nur Platz für drei Fotos war, gibt es hier auf meiner Homepage 16 weitere Fotos zur Illustation des Testgerätes.

… bringt allerdings stattliche 80 Kilogramm auf die Waage und ist in der hier getesteten Variante mit Roll-Unterschrank selbst bei geschlossener Klappe 112 Zentimeter hoch.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Bedient wird der MultiXpress X3280NR in erster Linie durch einen kontrastreichen Touchscreen mit 7 Zoll Diagonale.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Die Verbrauchsmaterialien sind hinter der Frontklappe schnell und einfach zugänglich …
(Foto: Peter Pernsteiner)

… wenn Trommeleinheiten ausgetauscht werden sollen, muss hierzu der große Testtonerbehälter abgenommen werden …
(Foto: Peter Pernsteiner)

… dann kann jede einzelne Trommel schnell und einfach herausgezogen werden …
(Foto: Peter Pernsteiner)

… auch die vier Tonerbehälter lassen sich bei Bedarf schnell austauschen. Der schwarze Toner hat eine Reichweite von 20.000 Seiten und einen UVP von 39 Euro. Die farbigen Toner für jeweils 15.000 Seiten kosten allerdings laut Hersteller je 131 Euro …
(Foto: Peter Pernsteiner)

… die Verbrauchsmaterialien
des Samsung MultiXpress X3280NR sind vorbildlich einfach zugänglich.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Oben hat der MultiXpress X3280NR einen Stapeleinzug für 100 Blatt und verfügt für den doppelseitigen Scan über eine automatische Papierwendeeinrichtung.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Blick auf das großen DIN-A3-Vorlagenglas des Samsung MultiXpress X3280NR.
(Foto: Peter Pernsteiner)

An der rechten Seite des Samsung MultiXpress X3280NR gibt es zwei Klappen …
(Foto: Peter Pernsteiner)

… hinter der kleinen Klappe ist eine Mehrzweckzuführung für beispielsweise Briefumschläge oder besondere Blätter …
(Foto: Peter Pernsteiner)

… hinter der großen Klappe ist das Druckwerk gut erreichbar, wenn mal ein Blatt irgendwo hängen bleiben sollte.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Unten befinden sich zwei Schubladen mit Papiermagazinen für je 520 Blatt – oben für beispielsweise A4-Blätter und unten für große A3-Blätter. Bei Bedarf kann der Drucker unten drunter noch mit einem oder zwei weiteren Papiermagazinen für je 520 Blatt ergänzt werden.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Der große Farb-Touchscreen erlaubt eine bequeme interaktive Bedienung.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Der Samsung MultiXpress X3280NR hinterließ im Praxistest einen sehr guten Eindruck.
(Foto: Peter Pernsteiner)